Internationales Medizinstudium
 
 

Klinikum Chemnitz gGmbH

Das Klinikum Chemnitz ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung (Versorgungsstufe III) und mit 1.765 Betten das größte kommunale Krankenhaus in Ostdeutschland. Eigentümerin ist zu 100 Prozent die Stadt Chemnitz. Mit 25 Kliniken und Instituten sowie zahlreichen interdisziplinären Behandlungszentren bietet das Haus medizinische Versorgung auf höchstem Niveau in nahezu allen Fachdisziplinen an.
Im Konzern Klinikum Chemnitz gGmbH mit seinen 13 Tochtergesellschaften sowie Beteiligungen sind gegenwärtig über 6000 Mitarbeiter beschäftigt, damit ist das Unternehmen der zweitgrößte Arbeitgeber im Regierungsbezirk Chemnitz.

Die Klinikum Chemnitz gGmbH ging aus den damaligen Städtischen Kliniken hervor, deren historische Wurzeln in den mittelalterlichen Hospitälern "Vor dem Tore und St. Georg" liegen, die im 14. Jahrhundert die Chemnitzer Bürgerschaft gründeten. Durch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert stieg die Bevölkerung von Chemnitz in Größenordnungen, für die neue, größere Krankenhausbauten erforderlich wurden. Von diesen baulichen Investitionen in den Jahrzehnten zwischen 1850 und 1927 sind - nach umfangreichen Sanierungen und Erweiterungen seit Beginn der 90er Jahre bis zur Gegenwart - bis heute die Standorte Dresdner Straße, Küchwald und der Komplex Flemmingstraße in Betrieb.

Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig und der Technischen Universität Dresden eröffnet das Klinikum durch seine Leistungsbreite optimale Möglichkeiten für die Ausbildung von Studenten im Praktischen Jahr und im Anschluss für Weiterbildungsassistenten. Neben nachhaltigen Kooperationen zu den niedergelassenen Medizinern der Region bestehen auch zu deutschen Universitäten sowie zu Universitäten im Ausland, darunter zur Karls-Universität Prag, enge Beziehungen. Vom Ausbau wissenschaftlicher Kooperationen, der Implementierung neuartiger Lösungen, so im Bereich Telemedizin und Radiologie, und der Betreuung internationaler Patienten sowie telemedizinischer Netzwerke wird die Kommune Chemnitz profitieren.

Ausführlichere Informationen: www.klinikumchemnitz.de